05
Sep
13

WordPress Totalausfall Theme Redoable Lite

Seit heute 14.00 Uhr ging hier im Blog plötzlich gar nichts mehr. Die Rahmenseite war zwar noch zu sehen, doch alle Inhalte waren verschwunden. Die Störung betrifft alle Blogger, die dieses Layout verwenden.
Das heute hat mir über WordPress so ein wenig die Augen geöffnet: Es gibt im Grunde keinen Support, keine echte Kundenbetreuung. Man kann in einem fast verwaisten Forum in deutscher Sprache posten oder direkt im amerikanischen Forum. Das war es dann schon.
Nun könnte man ja einwenden, dieser Dienst sei kostenlos und da müsse man Abstriche machen. ABER: Seit geraumer Zeit wird dieser Blog mit immer zahlreicheren Werbeeinblendungen bepflastert. Ich erwirtschafte also für WordPress die Plattform für deren Werbung. An anderer Stelle wird für so etwas bezahlt. Außerdem kann man nicht ein Produkt anbieten, das kaum einen Support enthält:
Schließlich, nach acht Stunden Blogausfall, wird allen Nuzern des Themas „Redoable Lite“ empfohlen, sich ein anderes Layout auszusuchen. Das nenne ich mal einen schlauen Ratschlag. 😦
Also habe ich mich mühsam durch zig Themen gearbeitet und eine Notausgabe gefunden. Aber es geht schon los mit der Breite der Bilder, die im alten Blog nie skaliert waren, weil so die Schärfe verloren geht. Diese Thema ist aber nicht breit genug. Breitere Themen lassen dann die Sidebar weg. Ein helles Thema möchte ich auch nicht, und, und, und…. *nörgel*

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich suche im Augenblick weiter nach einem besseren Layout und hoffe, WordPress kann den Fehler endlich beheben. Im Rumfrickeln in der Menüstruktur sind die ja immer groß. Hier eine Änderung, da ein neues Menü. Darin scheint mir dann auch die Fehlerquelle zu liegen. Diese dauernden Änderungen mußten ja mal irgendwann nach hinten losgehen. Grummel……

UPDATE: Bei dem Layout Kreide Tafel bleibe ich zunächst, bis die Störung wieder behoben ist.
Hier werden wenigstens die Bilder korrekt dargestellt, die Sidebar ist angezeigt und das Layout ist dunkel.

UPDATE 2: Nun geht das Layout wieder, nach sage und schreibe 12 Stunden Ausfall. Das ist echt schwach.

Advertisements

10 Responses to “WordPress Totalausfall Theme Redoable Lite”


  1. 5. September 2013 um 00:17

    …hmm, bei mir ging alles…hat es vielleicht sogar damit zu tun, dass ich bezahle?

  2. 5. September 2013 um 00:18

    …was ja dann eine Frechheit wäre….überleg

  3. 5. September 2013 um 00:22

    In letzter Zeit spuckt WordPress bei mir auch ab und zu. Das fängt beim Einloggen an, zieht sich dann bei den Kommentaren durch und äussert sich auch mal beim Posten. Ich will mich nicht beklagen, da ich (noch) nichts bezahle. Im anderen Fall würde ich mich aber subito beschweren.
    Btw: ich mag das Bild mit dem Tannenzapfen. 🙂

    • 5. September 2013 um 00:27

      Kostenlos heißt in meinen Augen aber nicht: Friß oder stirb. Entweder ich biete ein Produkt an, dann auch mit Support oder ich lasse das. Und wie gesagt, die verdienen ja auch mit der Werbung auf meinen Blog.
      Das Tannenzapfenbild finde ich auch schön, ist aber nicht von mir 😦 Das gehörte hier zur Grundausstattung.

  4. 5. September 2013 um 00:38

    Hatte heute auch Probleme und war der Meinung, dass mein PC schwächelte,noch einen Virenscan gemacht, runtergefahren, aber das Problem blieb, jedoch nur noch eine halbe Stunde, jetzt scheint alles ok zu sein 😉

  5. 5. September 2013 um 13:08

    Nicht dass ich Automattic verteidigen will, aber einiges will ich doch klarstellen.

    Es gibt im Grunde keinen Support, keine echte Kundenbetreuung.

    Die gibt es schon. Sofern du ein kostenpflichtiges Upgrade erworben hast, steht dir jederzeit das Support Kontaktformular offen, mit dem du einen direkten Draht zum Kundensupport hast und bevorzugt behandelt wirst.

    Man kann in einem fast verwaisten Forum in deutscher Sprache posten

    Was heißt hier bitte verwaist? Zugegeben, die Beitragsfrequenz im deutschen Forum ist im Vergleich zum englischen Forum marginal und Automattic-Mitarbeiter wirst du dort auch nicht antreffen, aber als Moderatoren versuchen Torsten und ich jede Anfrage gewissenhaft zu beantworten. Das tun wir übrigens ehrenamtlich in unserer Freizeit.

    Ich erwirtschafte also für WordPress die Plattform für deren Werbung. An anderer Stelle wird für so etwas bezahlt.

    Wenn dich die Werbung stört, gibt es zum einen das kostenpflichtige NoAds-Upgrade oder alternativ die Möglichkeit, am WordAds Programm teilzunehmen, sofern deine Besucherzahl ausreichend hoch ist.

    Im Gegensatz zu manch anderen Blogplattformen steht es dir aber auch jederzeit frei, dein WordPress-Blog selbst zu hosten. Dazu lädst du dir einfach die Software auf WordPress.org herunter und hostest auf deinem eigenen Server, exportierst deine Inhalte hier auf WordPress.com und schon hast du alle Freiheiten der Welt. 🙂

    Gruß
    Martin

    • 5. September 2013 um 18:10

      Hallo Martin,

      danke für Deine Zeilen hier. Ich möchte aber doch etwas Widerspruch wagen. Auf meiner Suche nach Support landete ich zunächst auf einer Seite, die expressis verbis verkündete, es gebe keinen Support von WordPress. Man solle in das amerikanische Forum posten oder sich ganz hilfsweise an das deutsche Forum wenden. Nachdem, was ich dort gesehen habe, ist das, nach der von mir wahrgenommenen Frequenz der Aktivität, recht verwaist, insbesondere angsichts der sehr hohen Zahl der deutschen WordPress-Blogs.
      Deine Hinweise auf kostenpflichtige Leistungen bestätigen im Grunde meine Argumentation. Wenn ich zahle, dann bleibt die Werbung weg oder ich erhalte einen Support. Wenn ich das Angebot wahrnehme, WordPress fremdgehostet und kostenlos zu nutzen, gucke ich im Störungsfall doch etwas in die Röhre. Ich finde, das ist nicht optimal. Nach meinem Erkenntnishorizont war das Theme über 12 Stunden offline. Bei einer Stunde oder zwei, würde ich ja auch nichts sagen, aber so lange ist schon unschön. Es sollte zumindest für Störungen ein Kontaktformular geben, das mit dem technischen Support direkt verbunden ist. Meinetwegen auch auf Englisch.

      Gruß zurück

      • 5. September 2013 um 19:20

        Wie gesagt, ich will die lange Ausfallzeit ja gar nicht entschuldigen. Ich empfand das als genauso unerfreulich wie jeder andere, obwohl ich nicht mal „Redoable Lite“ verwende.

        Auf meiner Suche nach Support landete ich zunächst auf einer Seite, die expressis verbis verkündete, es gebe keinen Support von WordPress.

        Weißt du zufällig noch, welche Seite das war. Eventuell ist damit nur technischer Support in deutscher Sprache gemeint. Die Ratschläge zur Kontaktaufnahme in den Foren bezieht sich ebenfalls nur auf solche Leute, die kein kostenpflichtiges Upgrade erworben haben.

        Automattic hat schon vor einiger Zeit aufgrund der zahlreichen Supportanfragen und der dünnen Personaldecke beschlossen, Support nur noch für Upgrade-Besitzer zu leisten. Das steht so auch im Kontaktformular, wenn man nicht angemeldet ist.

        We believe everyone deserves fantastic support for their WordPress.com blog. At the moment, our team of 19 Happiness Engineers is working through a backlog of support requests. For the time being, we currently limit the contact form to customers with paid upgrades. As we get caught up we will work on bringing a high level of support back for everyone.

        Was das „verwaiste“ Forum angeht, muss man sich dieses eher als eine Art „Ticket“-System vorstellen. Es ist ein reines Supportforum ohne Anspruch eine Art „Gemeinschaft“ (Community) abzubilden. Im Gegensatz zu anderen Foren wird z.B. jede unnötige Kommunikation wie Blogwerbung, Plaudereien und OffTopic-Diskussionen nicht gern gesehen. Automattic hat die entsprechenden Unterforen im englischen Forum deswegen sogar schon vor einiger Zeit entfernt. Die „Plauderecke“ im deutschen Forum ist ein Überbleibsel davon. Diskussionen dort erscheinen aus diesem Grund auch überhaupt nicht in der Hauptübersicht. Das nur alles zur Klarstellung. 🙂

        Wenn ich zahle, dann bleibt die Werbung weg oder ich erhalte einen Support.

        Der Dienst ist kostenlos und muss sich verständlicherweise irgendwie refinanzieren. Deine Alternativen habe ich dir ja oben schon aufgezählt. Vernünftiges Hosting kostet 5€ pro Monat. Ein NoAds Upgrade 24€ pro Jahr und Blog (2€ pro Monat). Da musst du selbst entscheiden, ob es dir das Geld wert ist, oder ob du dich mit der Werbung arrangierst.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog-Information

Im Augenblick sind in diesem Hamburg-Blog 8863 Fotos in 1875 Artikeln auf 7 Seiten online.
Zu älteren Artikeln und Bildern gelangt man einfach durch ein Herunterscrollen, die Inhalte werden am Seitenende automatisch nachgeladen. Es gibt auch eine Suchfunktion für bestimmte Motive oder einen kalendarischen Aufruf über das Archiv.
Dieser Blog ist für Mobil-Geräte optimiert.

Zur Motivsuche im Archiv:

Distanzierung von Werbeeinblendungen

Leider blendet Wordpress jetzt ständig ungebetene und störende Werbung auf diesem Blog ein.

Bedauerlicherweise kann ich das nur gegen Bezahlung unterbinden.
Ich möchte mich daher AUSDRÜCKLICH von diesen Zwangseinblendungen distanzieren.
Sie haben mit diesem Blog nichts zu tun und geben auch NICHT die Meinung des Bloginhabers wieder.

Hamburger Innenansichten

Hamburger Innenansichten

Bloglovin

*---------------------------------*
Follow on Bloglovin
-Ich folge Blogs über Bloglovin-

September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Hamburg

Archiv

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Was hier so los ist:

  • 621,708 x Hamburger Luft geschnuppert

Urheberrecht

Die hier im Blog gezeigten Aufnahmen sind urheberrechtlich geschützt. (c)

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Hamburgwetter (klick für sehr umfangreiche Details, empfehlenswert)

Click for Hamburg, Germany Forecast

RSS Polizeimeldungen Hamburg

Was das Internet so weiß…

IP

%d Bloggern gefällt das: