12
Jan
17

Eröffnung der Elbphilharmonie

eroeffnung_elbphilharmonie_4

Heute (11.01.2017) wurde die Hamburger Elbphilharmonie endlich offiziell eröffnet.
In den letzten Tagen konnte man bereits einen Vorgeschmack auf die heutige Lichtshow erhaschen. Immer wieder wurde zu Testzwecken der Abend imposant erleuchtet. Eigentlich war genau das der Grund für meine Anwesenheit heute dort.
Aber ich bin ziemlich enttäuscht worden. Daß 90 Sekunden vor dem Ende des Countdowns ein heftiger Regen einsetzte, das kann man zwar den Veranstaltern nicht ankreiden, wohl aber die dargebotene Musikauswahl (sie wurde an beiden Ufern der Elbe über Lautsprecher übertragen) und die, im Vergleich zu den Vortagen, homöopathische Dosis der Lichtshow. Ich stand mit einigen Fotografen an mehreren Standorten und einhellig wurde die erwartete Opulenz des Lichts am Hamburger Nachthimmel als bestenfalls schmalbandig eingestuft.
Hätte man direkt vor der Elbphilharmonie gestanden, wäre das vielleicht gerade noch gegangen, aber da war dank der Anwesenheit u.a. von Frau Merkel und Herrn Gauck alles abgesperrt. Überall Polizei. Erst ab ca. 22.30 Uhr wurde etwas mehr Licht geboten (siehe das zweite Bild, als ich schon durchgefroren auf dem Heimweg war). Und das mitten in der Woche.
Schließlich die Musik: Wer schon immer keine Klassik mochte, wurde in seiner Abneigung voll und ganz bestätigt. Die Eingangsdarbietung war wirklich scheußlich. Keine Musik mit Konsensanspruch. Selbst die Ode an die Freude zum Schluß präsentierte sich in einer eigenartigen Interpretation.
Kurzum: ich war von der Veranstaltung wirklich enttäuscht.
Und so sind die meisten Bilder nicht eben direkt von der Lichtshow, sondern eher vom Rand des Geschehens.
Dennoch hoffe ich, einen kleinen Eindruck vermitteln zu können:

eroeffnung_elbphilharmonie_1a

eroeffnung_elbphilharmonie_3

eroeffnung_elbphilharmonie_6

eroeffnung_elbphilharmonie_5

eroeffnung_elbphilharmonie_2

eroeffnung_elbphilharmonie_7

eroeffnung_elbphilharmonie_8

eroeffnung_elbphilharmonie_9

Advertisements

13 Responses to “Eröffnung der Elbphilharmonie”


  1. 12. Januar 2017 um 07:53

    Im TV und der Wärme des Wohnzimmers war es halb so schlimm, die Lightshow auf der Fassade fanden wir sogar richtig klasse. Ich höre sehr gerne klassische Musik, fand die Stücke aber teilweise auch etwas anstrengend. War halt kein Mainstream…. Ich finde die Elphi trotzdem klasse!

    • 12. Januar 2017 um 16:54

      Ich finde isoliert die Elbphilharmonie auch gut. Meine Kritik ist, daß zu einer Eröffnungsveranstaltung, die im Fernsehen und in den Hafen übertragen wird, eine Art Musik gespielt wird, die allenfalls Klassik-Liebhaber erreicht. Das „gemeine Volk“, das schließlich die ausufernden Kosten der Elbphilharmonie ungewollt tragen mußte, hatte eben überwiegend keinen Zugang zu der gestern gespielten Musik. Ich hörte Bezeichnungen wie „Katzenmusik“, „grauenhaft“ oder „wirr“, etc. Und so entstand für viele eben der Eindruck, da wird nicht Musik für die Massen, sondern nur für einen kleinen elitären Kreis gemacht. Die Chance, Werbung für Klassik und Kultur zu machen, die den bekannten Otto Normalverbraucher anspricht, wurde vertan. Ich höre auch Klassik oder Jazz, aber auch ich fand die Musik fast durchgehend fürchterlich.
      Dennoch habe ich mit der Elbphilharmonie an sich kein Problem. Jetzt kommt es darauf an, was damit gemacht wird und wie man die Menschen auch inhaltlich begeistert.

  2. 12. Januar 2017 um 08:06

    Das passt doch genau zur Geschichte der Elphi. In Karlsruhe gibt es ein Projekt mit ähnlichen Vorzeichen: der Stadtbahntunnel. Sieben Jahre wird schon gebaut. Zum Stadtgeburtstag 2015 sollte er fertig sein. Jetzt wird schon von 2020 gesprochen. Die Baukosten würde mit 500 Mio veranschlagt. Nach der letzten Kostenschätzung wird mit 950 Mio zu rechnen sein.

    Mir scheint Deutschland will mit seinen Bauprojekten unbedingt in das Guinessbuch der Rekorde. Die Chancen stehen ja gut.

    LG Harald

    • 12. Januar 2017 um 12:31

      Ich denke mal warum das so Teuer wird in Deutschland oder anderswo sind einfach die Kartelle die die Preise in die Höhe treiben, habe gestern Abend so einen Bericht darüber gesehen. Denn es gibt fast in allen Kartelle und Preisabsprachen an gefangen bei der Baustoffkartelle u.s.w

    • 12. Januar 2017 um 17:09

      Hallo Harald,
      das ist lustig, wir, die wir uns draußen vor der Tür haben naßregnen lassen, fanden auch, da paßte vieles zum Bauverlauf der Elbphilharmonie. Was ich gar nicht geschrieben habe, die Veranstaltung begann auch später als geplant. 😉
      Weshalb in Deutschland Bauprojekte oft zeitlich und von den Kosten her völlig aus dem Ruder laufen, frage ich mich auch. Planerisches Unvermögen. Und vielleicht auch beitragend, wie von Thomas hier schon erwähnt, Preisabsprachen.
      Einen Tunnel mit Problem haben wir hier übrigens auch: Die Sanierung des alten Elbtunnels ist zeitlich und kostentechnisch schon jetzt eine kleine Katastrophe.
      LG zurück nach Karlsruhe!

  3. 12. Januar 2017 um 17:15

    Deine Fotos sind, trotz der Beschreibung der Umstände an Land (Abstand, Wetter etc.) und der reduzierten „Lichtspiele“, die du in deinem Text erwähnst, wunderbar geworden und geben klarer und farblich wesentlich schöner alles wieder, was ich gestern am Abend am TV verfolgt habe. Auch da kam durch den gehörigen Abstand zur Elbphilharmonie erst mit Einsetzen des intensiveren Lichtschauspiels zu später Stunde mehr herüber.
    Ich höre wirklich gern Klassik, aber bin wohl eher auf die konventionellen Werke, die unserer alten Meister gepolt. Ich empfand die gestrige Uraufführung des modernen Stücks als extrem anstrengend anzuhören. Klar, eine Leistung der Musiker, keine Frage! Was das an Konzentration und Können erfordert, ist bewundernswert, doch für meine Ohren war das nur grauslig. Überhaupt nichts Melodisches mehr dabei …
    Ich stimme dir zu, dass es eine äußerst unglückliche Wahl für eine Eröffnungsfeier war. Andererseits las ich durchaus auch vereinzelt Kommentare auf FB, dass eben dies Stück Anklang gefunden hatte. Zum Ende hin Beethovens Ode an die Freude war immerhin etwas versöhnend. ^^

    Danke für die wirklich sehenswerten Fotos, und ich hoffe, du bist inzwischen wieder durchgewärmt.

    LG Michèle

    • 12. Januar 2017 um 19:06

      Hallo Michèle,
      es freut mich zu lesen, daß es Dir beim Hören der Musik ähnlich wie mir ging. Sicher gibt es dennoch genügend Menschen, die Zugang zu dieser Musikauswahl hatten. Für die Allgemeinheit war das jedoch nichts. Aber genau den Anspruch hätte die Musik haben sollen. Finde ich zumindest.
      Was mich aber besonders freut, ist, daß Dir die Bilder gefallen haben. Ich war nämlich nicht ganz zufrieden. Das Wetter und der Ablauf erschwerten das Fotografieren beträchtlich.
      In der Tat brauchte ich einige Zeit, bis Finger und Füße wieder ordnungsgemäße Temperaturen aufwiesen.
      LG zurück!

  4. 12. Januar 2017 um 17:18

    Wow, herzlichen Glückwunsch HH! Die Elphi sieht obermegahammerschön aus und klingt auch so. ❤

  5. 12. Januar 2017 um 23:17

    Und am Rande des Geschehens ist es manchmal viel interessanter als mittendrin – deine Fotos zeigen das eindrucksvoll!

  6. 13. Januar 2017 um 20:56

    Freut Euch an dem Schmuckstueck und den wunderschoenen Fotos. scheeralgarve


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog-Information

Im Augenblick sind in diesem Hamburg-Blog 8650 Fotos in 1845 Artikeln auf 7 Seiten online.
Zu älteren Artikeln und Bildern gelangt man einfach durch ein Herunterscrollen, die Inhalte werden am Seitenende automatisch nachgeladen. Es gibt auch eine Suchfunktion für bestimmte Motive oder einen kalendarischen Aufruf über das Archiv.
Dieser Blog ist für Mobil-Geräte optimiert.

Zur Motivsuche im Archiv:

Distanzierung von Werbeeinblendungen

Leider blendet Wordpress jetzt ständig ungebetene und störende Werbung auf diesem Blog ein.

Bedauerlicherweise kann ich das nur gegen Bezahlung unterbinden.
Ich möchte mich daher AUSDRÜCKLICH von diesen Zwangseinblendungen distanzieren.
Sie haben mit diesem Blog nichts zu tun und geben auch NICHT die Meinung des Bloginhabers wieder.

Hamburger Innenansichten

Hamburger Innenansichten

Bloglovin

*---------------------------------*
Follow on Bloglovin
-Ich folge Blogs über Bloglovin-

Januar 2017
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Hamburg

Archiv

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Was hier so los ist:

  • 601,180 x Hamburger Luft geschnuppert

Urheberrecht

Die hier im Blog gezeigten Aufnahmen sind urheberrechtlich geschützt. (c)

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Hamburgwetter (klick für sehr umfangreiche Details, empfehlenswert)

Click for Hamburg, Germany Forecast

RSS Polizeimeldungen Hamburg

Was das Internet so weiß…

IP

%d Bloggern gefällt das: